Wir erstellen individuelle und aussagekräftige Arbeitszeugnisse, welche die Stärken und Kompetenzen des Arbeitnehmers widerspiegeln.


Schlechtes Arbeitszeugnis: Ein Beispiel

Ein schlechtes Arbeitszeugnis ist gekennzeichnet zum einen durch den geringen Umfang auch bei langjährigen Tätigkeiten, zum anderen durch die Nennung von unwichtigen Details und durch die passive Schreibweise.

 

Beispiele für Arbeitszeugnis-Formulierungen im schlechten Zeugnis:

  • Sie war im Allgemeinen motiviert und entsprach im Großen und Ganzen den Erwartungen.
  • Sie war stets bereit zu arbeiten
  • Ihre Arbeitsbefähigung war insgesamt zufriedenstellend
  • Sie kannte die Anforderungen ihres Arbeitsbereiches
  • Sie hatte Gelegenheit, sich die Grundkenntnisse anzueigen
  • Sie war daran interessiert, ihre ausbaufähigen fachlichen Kenntnisse einzusetzen
  • Sie war stets um eine zufriedenstellende Arbeitsweise bemüht
  • Sie führte die ihr gemäßen Aufgaben ordnungsgemäß aus (ihr gemäßen Aufgaben bedeutet Aufgaben ohne Anspruch
  • Sie versuchte, ihre Aufgaben zeitgerecht zu lösen
  • Arbeitsqualität, Arbeitsmenge und Arbeitstempo entsprachen im Allgemeinen den Erwartungen